Montag, 24. Januar 2022
Notruf: 112

Aktuelles

Atemschutzstrecke erfolgreich gemeistert

Um weiterhin für Ihre Sicherheit sorgen zu können und im Ernstfall schnell und effizient Hilfe leisten zu können, besuchten heute sieben Kameraden die Atemschutzübungsstrecke.

Hierbei wird die Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit der Kameraden geprüft, die unter schwerem Atemschutz zum Beispiel in den Innenangriff gehen. Dies ist notwendig , um Personen aus Gefahrensituationen zu befreien, wie es zum Beispiel bei einem Zimmerbrand der Fall sein kann. Dann gibt es den sogenannten Angriffstrupp, der durch umluftunabhängige Atemluft vor dem gefährlichen Brandrauch geschützt, in Brandwohnungen oder Häuser vorgeht, um dort Menschen zu retten.
Die Atemschutzübungsstrecke wird im Jahr einmal pro Kamerad gefordert, um weder das Leben des Feuerwehrmannes, noch das der zu rettenden Person im Ernstfall zu gefährden.

Alle 7 Kameraden haben die jährliche Prüfung bestanden und sind weiterhin tauglich, um Ihnen im Ernstfall zu helfen.

Wir verwenden Cookies
Um unsere Webseite optimal gestalten und darstellen zu können, verwenden wir Cookies. Damit wir unser Internetangebot und die Benutzerfreundlichkeit fortlaufend verbessern können, nutzen wir Matomo zur Analyse und Statistik. Ihre Daten werden dabei anonymisiert und nicht an Dritte weitergegeben.

Sie können die Verwendung von Cookies ablehnen, wodurch nur die Grundfunktionen der Webseite erhalten bleiben. Einzelne Funktionen stehen dann jedoch nicht oder nicht in gewohnter Form zur Verfügung.